474 Follower
41 Ich folge
Lottasbuecher

Lottas Buecher

Er meint, er wolle sie nicht stören...

...Sie liest und sagt: 'Die Realität stört immer.'

 

aus 'Der Fotograf' von John Katzenbach

langsamer Start, schwungervolles Ende

Seit du tot bist: Thriller - Sophie McKenzie

Produktinformation

"Gens Tochter kam vor acht Jahren tot zur Welt. Nun steht eine fremde Frau vor ihrer Tür und behauptet, dass sie lebt. Dass alle bei der Geburt Anwesenden gekauft waren, damit jemand Gen ihr Baby wegnehmen konnte. Zunächst hält Gen das für einen geschmacklosen Scherz. Aber etwas in ihr sagt ihr, dass die Frau die Wahrheit sagt, und eine trügerische Hoffnung keimt in ihr auf. Aber wer sollte so etwas tun, falls es tatsächlich wahr ist? Es kann nur jemand aus ihrem engsten Umfeld gewesen sein."

 

Wirkung

Das Buch hat mich von anfang an wegen diesem außergwöhnlichen Cover interessiert. Das Cover ist sehr schlicht gehalten, der Hintergrund sieht aus wie zerknittertes Papier und der Titel ist groß darauf geschrieben. Es fand es sehr ansprechend und habe mir deswegen auch die Produktinformation durchgelesen. Diese hat mir ebenfalls sehr gut gefallen, weil Spannung aufgebaut wurde und gleichzeitig nicht zu viel verraten wurde. Der Titel ist gut gewählt, denn es dreht sich alles um den Zeitpunkt seitdem ihr Baby tot ist.

 

Positives

Am Anfang habe ich gedacht, dass ich wahrscheinlich kein gutes Wort an diesem Buch lassen werden, aber falsch gedacht. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und man kann sich unglaublich gut in die von ihr kreierte Welt hineinverstzen. Die Charaktere sind meiner Meinung nach sehr gut ausgestaltete, ich konnte mir gut vorstellen was in Gen vorgeht, ihre Zweifel und Angst praktisch spüren. Den Verlauf der Story fand ich weitestgehend gut, aber die Idee hinter der Geschichte war grandios. Für mich war sehr gut durchdacht, zumindest habe ich beim Lesen keine groben Fehler gefunden und dass ist ein großer Pluspunkt bei einem Thriller. Ich konnte mir durchaus vorstellen, dass Menschen zu sowas in der Lage wären. Ab circa der Hälfte wurde das Buch dann auch richtig spannend, ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen und wollte unbedingt wissen wie es aus geht. Ein weiterer riesengroßer Pluspunkt ist, dass ich bis zum Schluss nicht wusste wer was und warum! Das macht für mich einen guten Thriller aus.

 

Negatives

Leider hat dieses Buch auch einen ganz großen Minuspunkt. Es ist ind er ersten Hälfte absolut nicht spannend. Teilweise musste ich mich überreden weiter zu lesen und habe mich oftmals gefragt, wann es jetzt los geht oder ob mal was passiert. Es war vorher alles mehr Geplänkel, bis auf wenige Spannungspunkte. Oftmals wiederholte die Protagonisten immer wieder, dass alles schlimm sei ohne Beth und sie nicht mit sich anzufangen weiß, aber man hat das Gefühl man steht auf der Stelle.

Zitat "Ich strecke die Hände aus. Mum sagt, sie seien wie seine - schmal mit langen, sich verjüngenden Fingern. und mein Mund. Der sei auch wie seiner. Dünne Unterlippe, volle Oberlippe. beth hätte auch unseren Mund gehabt, denke ich. Was für einen Großpapa Dad wohl abgegeben hätte?" -Aus 'Seit du tot bist' von Sophie McKenzie-

 

Bewertung

Note 2 {gut}

 

Für mich bekommt dieses Buch eine sehr stabile 2. Das Buch hat meine Erwartungen erfüllt, auch wenn es am Anfang erst etwas langweilig war. Ich wollte wissen was passiert, es wurde ab der Hälfte eine große Spannung aufgebaut und es war ein unvorhersehbares Ende. Sympathische Charaktere, ein guter Schreibstil, schade, dass der Anfang so lang gezogen war. Ich würde dieses Buch Thrillerliebhabern empfehlen, die sich auf eine romanartige erste Hälfte einlassen können.

Quelle: http://www.lottasbuecher.de/2013/09/sophie-mckenzie-seit-du-tot-bist.html