475 Follower
41 Ich folge
Lottasbuecher

Lottas Buecher

Er meint, er wolle sie nicht stören...

...Sie liest und sagt: 'Die Realität stört immer.'

 

aus 'Der Fotograf' von John Katzenbach

nicht so gut wie der erste Teil, aber trotzdem gut

Rauklands Blut -Raukland Trilogie Band 2 - Jordis Lank

Produktinformation

"Ronan, Sohn des mächtigsten Herrschers im Nordmeer, ist nach Raukland zurückgekehrt. Er erwartet, dass sein Bruder Broghan für den Mordversuch an ihm bestraft wird, doch er wird jäh enttäuscht: Ihr Vater sieht auch in Broghan einen Anwärter auf den Thron. Die beiden ungleichen Brüder führen einen erbitterten Kampf um die Gunst des Königs. Ronan rechnet fest mit dem Sieg, als Broghan ein furchtbares Geheimnis aufdeckt."

 

Wirkung

Ich muss sagen, ich finde es eine ziemlich clevere Idee das Cover genauso zu gestalten wie das erste nur in einer anderen Farbe. So weiß man gleich, dass die Bücher zusammen gehören. Auch wenn das Motiv immer noch nicht so meins ist, habe ich mich irgendwie langsam damit angefreundet. Der Titel passt sehr gut zum Buch, da es diesmal eher um den Kampf zwischen Raukland und Angent ging, als um Ronan.

 

Positives

Ich muss sagen, dass ich den Schreibstil der Autorin liebe. Ich habe es schon zu einer anderen Bloggerin gesagt, meinetwegen könnte Jordis Lank ein Buch über ein paar Typen schreiben, die in einem Neubau sitzen und MauMau spielen, ich wäre vollkommen hin und weg. Sie beschreibt die Charaktere sehr liebevoll und ich konnte mich die ganze Zeit über sowohl in Ronan, als auch in Zohdan und Eila hinein versetzen. Ronan ist für mich mit Abstand die tollste Persönlichkeit in dem Buch, weil er zwar einen guten Sinn für Gerechtigkeit hat und sehr liebevolle Charakterzüge, aber auch richtig wütend sein kann, in Rage und Rachegelüste seinen Kopf vernebeln. Zum anderen habe ich mich in diesem Buch in Hannah verliebt. Im ersten Teil mochte ich Eila noch sehr gerne, aber Hannah hat ihr ein wenig die Show gestohlen, sie hat so eine liebevolle, zerbrechliche Art an sich, die sie einfach sympathisch macht. Eila ist mir ein bisschen zu grobschlächtig und zu sehr ein Rabauke. Der Verlauf der Geschichte war gut beschrieben und in keiner Weise langweilig, es ging immer voran und es passierte auch immer irgendetwas, womit man im ersten Moment nicht rechnet. Das Ende lässt mich sehr auf einen dritten Teil hibbeln, auf den ich mich auch schon sehr freue.

 

Negatives

Leider habe ich auch ein paar negative Aspekte. Ich konnte mich diesmal nicht so gut mit dem Thema des Buches identifizieren, es ging mehr um die Schlacht um Angent, als in dem ersten Teil. Im ersten Teil habe ich es bewundert, dass es gar nicht so sehr um Schlachten und ähnliches ging sondern um Freundschaft und Vertrauen und Zusammengehörigkeit. Das habe ich beim zweiten Teil ein bisschen vermisst. Außerdem habe ich Liam sehr vermisst, ich hatte mich gefreut ihn auf die eine oder andere Weise wieder an Ronans Seite zu wissen. Mir fiel es oftmals leider schwer den Perspektiveswechsel zwischen Ronan und Zohdan nachzuvollziehen und habe es dann erst später in einem Kapitel gemerkt. Dann habe ich immer das Kapitel nochmal neu gelesen, um es auch der richtiges Sichtweise zu lesen.

 

Zitat

An dieser Stelle nehme ich mir mal die Freiheit 2 Zitate aus den Outacts zu nutzen, weil sie einfach zu lustig sind und weil ich sowas witziges in noch keinem anderen Buch gefunden habe (ausgenommen dem ersten Teil "Rauklands Sohn")

 

"Die Farbe war abgeblättert und es gab nur noch ein Ruder, aber das Boot schien sehtüchtig zu sein."

""Es gab ja nichts zu tun, also übte ich Bogenscheißen. Jasimo hat mir das eine und andere gezeigt und ich .. naja, es ging ganz gut""

-Aus 'Rauklands Blut' von Jordis Lank-

 

Bewertung: Note 2 {gut}

Ich kann insgesamt sagen, dass mir das Buch gefallen hat und dass ich auch den dritten Teil lesen werde. Es hat zwar meine Erwartungen nicht ganz erfüllt, bekommt von mir aber trotzdem eine zwei, weil alles andere einfach stimmig war für mich. Ich würde dieses Buch Lesern empfehlen, die auch schon "Rauklands Sohn" gelesen haben und von dem Buch begeistert waren. Außerdem würde ich diese Reihe allen lesern empfehlen, die sich gerne mal in eine etwas andere mittelaltermäßig Welt voller Liebe, Freundschaft und Intrigen entführen lassen wollen!

Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar an Jordis Lank !

Quelle: http://www.lottasbuecher.de/2013/10/jordis-lank-rauklands-blut.html